Mywords School Network

Mywords School Network ist ein Netzwerk für die vermehrte Integration literarischer Übersetzungen in die Unterrichtspraxis. Dabei stellt die Übersetzung nicht das Endprodukt dar, sondern es geht primär um den Übersetzungsprozess. Ziel der Methode ist es, einen Austausch über Ländergrenzen hinaus zu schaffen, der es Schülern weiterführender Schulen ermöglicht, den bewussten Umgang mit der Muttersprache und den Fremdsprachen zu fördern und zu üben.

Die Einrichtung des Netzwerks zielt darauf ab, die Evaluierungs- und Selbstevaluierungsraster zu optimieren, die die Indikatoren enthalten, auf denen die Mywords-Methode basiert. Diese finden sich im Anschluss an dieses Dokument.

Unser Aufruf richtet sich an alle europäischen Bildungseinrichtungen, die:

- die literarische Übersetzung als eine Brücke zwischen Kulturen betrachten, die den Unterricht bereichern kann. und das Erlernen neuer Sprachen und Kulturen nicht nur auf die kommunikativen  und funktionalen Aspekte beschränken, die sich in den sprachliche Mitteln ausdrücken;

- die mit dem Mittel der literarischen Übersetzung einen länderübergreifenden Austausch aufbauen wollen, und aus diesem Grund Übersetzungslabors anbieten, aber auch den verschiedenen Unterrichtsformen und Lehrmethoden der Länder Rechnung tragen und sie den Partnern vermitteln. Ein solches Projekt kann natürlich auch virtuell realisiert werden. Die Übersetzungslabors finden mit folgenden Schülergruppen statt:

a. Schüler, die die Muttersprache der Austauschpartner als Fremdsprache lernen, mit dem Ziel kurze Texte zu übersetzen und zu veröffentlichen (so geschehen in der Anthologie „Meine Worte mit deinen“);

b. Schüler, die eine dritte Sprache als Transfersprache nutzen, um den Inhalt kurzer literarischer Texte in die jeweilige Muttersprache zu übersetzen;

c. Schüler mit Migrationshintergrund, deren Muttersprache eine andere als die des Gastlandes ist, und die die Sprache des Gastlands als Fremdsprache lernen, und Muttersprachler, die mit ihnen zusammenarbeiten, um Geschichten aus der Kultur der Migrantenkulturen in die Sprache des Gastlands umzusetzen.

Der literarische Text wird zu einem Mittel der Kommunikation und der Integration. Die Schüler lernen, dass Lesen nicht allein einen Inhalt abbildet, sondern auch viel über die Weltanschauung des Lesenden aussagt.

Die Ziele der Mywords-Methode sind folgende:

1. sprachliche Ziele

in der Fremdsprache:

- Erweiterung der lexikalischen Kompetenz;

- besseres Verständnis des Ausgangstextes;

- Identifizierung der Merkmale eines literarischen Textes;

in der Muttersprache:

- bewusstere und achtsamere Wortwahl

- größere grammatikalische Korrektheit

- Verbesserung des Stils

- die Fähigkeit, Inhalte neu zu formulieren, wird gefördert

2. kulturelle Ziele:

- Erweiterung der Kenntnisse über Autoren zeitgenössischer Literatur und ihrer Werke;

- Sammeln von Erfahrungen mit einem anderen Schulsystem und anderen Unterrichtsmethoden durch den Besuch des jeweils anderen Landes.

3. kompetenzorientierte Ziele:

- die Schüler lernen, einen Text genau zu analysieren, um ihn besser übersetzen zu können;

- Die Schüler recherchieren Informationen, die zum besseren Verständnis eines Textes erforderlich sind.

- Die Schüler lernen Werkzeuge der professionellen Übersetzung kennen, sowohl digitale als auch analoge.

4. soziale Ziele:

- Die Schüler stellen die erworbenen Kompetenzen in den Dienst einer Gruppe, um ein gemeinsames Ziel und ein gemeinsames Produkt zu erreichen.

- Die Schüler üben die Fähigkeit, zu argumentieren, wie ihre Entscheidungen zu Stande gekommen sind und die Entscheidungen anderer zu respektieren.

„Meine Worte mit deinen“ - Indikatoren und Deskriptoren für die Bewertung der erworbenen Kompetenzen

Indikatoren für die Bewertung des Textverständnisses

Deskriptoren

A.Ausgangssprache (Fremdsprache)

Dekodierung (oder Textverständnis) 

1. Verständnis der sprachlichen Ebene (morfosyntaktisch und lexikalisch) 

2-3 

4-5 

2. Verständnis der stilistisch-literarischen Ebene und korrekte Einordnung der Typologie des Textes

2-3 

4-5 

3. Verständnis der Bedeutung des Textes

2-3 

4-5 

Indikatoren für den Kompetenzerwerb – Beobachtungsraster

Deskriptoren

     

B. Intralinguistischer, interlinguistischer und prozeduraler Kontext 

5. Intralinguistische und interlinguistische Neuformulierung

2-3 

4

6. korrekte Unterscheidung  zwischen expressiver und kommunikativer Komponenten eines Textes

2-3

7. Suche nach Belegen und Sachinformationen sowie deren korrekte und angemessen Verwendung für die Übersetzung

1

2-3

4

8. Verwendung von professionellen Übersetzungswerkzeugen, digital und analog

1

2

3

Indikatoren für die Bewertung des Endprodukts

Deskriptoren

     

C. Zielsprache (Muttersprache)

Umcodierung (oder Übersetzung)

9. korrekte Übersetzung auf sprachlicher Ebene (morphosyntaktisch und lexikalisch) 

2-3 

4

10. korrekte Übersetzung auf stilistisch-literarischer Ebene

2-3

11. Originalität der Wortwahl und des Ausdrucks  

1

2-3

4

12. korrekte Wiedergabe der Texttypologie

1

2

3

„Meine Worte mit deinen“ - Indikatoren und Deskriptoren zur Selbstevaluation

Indikatoren zur Selbstevaluation

Textverständnis

Deskriptoren

A. Ausgangssprache (Fremdsprache)

Decodierung (oder Textverständnis) 

1. Ich habe mein lexikalisches Wissen in der FS erweitert 

2-3 

4-5 

2. Ich erkenne die Typologie des Textes  

2-3 

4-5 

3. Das Textverständnis fällt mir leichter

2-3 

4-5 

Indikatoren zur Selbstevaluation 

Erworbene Kompetenzen

Deskriptoren

     

B. Intralinguistischer, interlinguistischer und prozeduraler Kontext 

5. Ich kann den Inhalt des Textes umformulieren

2-3 

4

6. Ich kann zwischen expressiven und kommunikativen Textelementen unterscheiden

2-3

7. Ich kann nötige Sachinformationen und Belege recherchieren

1

2-3

4

8. Ich kann professionelle Übersetzungswerkzeuge nutzen, analog und digital

1

2

3

Indikatoren der Selbstevaluation

Endprodukt

Deskriptoren

     

C. Zielsprache (Muttersprache)

Umcodierung (oder Übersetzung)

9. Meine Texte sind grammatisch korrekter

2-3 

4

10. Mein Stil hat sich verbessert

2-3

11. Ich wähle meine Worte bewusster  

1

2-3

4

12. Ich verstehe die kommunikative Intention des Textes besser 

1

2

3

Herunterladen